Archive for the unerklärlich esoterischer hirnfick Category

Farmtown geht mir langsam auf den Zeiger

Posted in Fear & Loathing in Panama, unerklärlich esoterischer hirnfick with tags , , on Juli 30, 2009 by Marco Weser

Es ist jetzt schon ein paar Tage her, als mein Affe mich mit diesem virtuellen Farmkram angefixt hat. Es fing alles harmlos an mit der kleinen Farmville-Variante und wurde dann relativ zügig zu Farmtown ausgeweitet.

Soweit ja ganz witzig, aber es nimmt soviel Zeit in Anspruch, dass man den eigenen Garten ganz vernachlässigt! Virtuelles Farmen macht auch nicht so kaputt.

Nervig ist allerdings, das die Programmiererei noch einige Fehler aufweist und das tolle Spiel die meiste Zeit nicht richtig funktioniert. Aber was macht man? Falsch, man geht trotzdem nicht in den eigenen Garten, man sitzt vorm Rechner und wartet, auch am Arbeitsplatz.

Mal sehen, wie lange der Blödsinn noch anhält, vor allem, da langsam der Freundeskreis infiltriert wird;)

Advertisements

Das beste Kuchenrezept aller Zeiten

Posted in Fear & Loathing in Panama, unerklärlich esoterischer hirnfick with tags , on Juli 3, 2009 by Marco Weser

Ich bin da mal wieder auf etwas gestolpert, was meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Als Sohn und Enkel einer Familie von Bäckermeistern konnte ich nicht umher, mal nach dem besten Kuchenrezept aller Zeiten zu suchen.

Nach viel Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, am besten schmeckt noch der Kuchen, den Pyradonis Kleopatra in „Asterix und Kleopatra“ vorsetzt.

Im Video noch mal die Anleitung und guten Hunger;)

Michael Jackson, tot oder zurück zum Jupiter?

Posted in Fear & Loathing in Panama, R&R, unerklärlich esoterischer hirnfick with tags , , on Juni 29, 2009 by Marco Weser

Ich hätte ja beinahe meine Senf nicht dazugegeben. Michael Jackson, der King of Pop ist tot. Irgendwie finde ich das schade, da die Musikindustrie ja wirklich nurnoch Kacke produziert. Mit Der Musik von dem Knaben konnte ich zwar auch nie viel Anfangen, aber als Kind der 80er gehört er einfach zu den Gestalten, die ein Leben lang immermal wieder irgendwo aufgetaucht sind und alles auf den Kopf gestellt haben.

Wie auch immer, Musikgeschmack hin oder her und auch wenn er definitiv einen an der Klatsche gehabt hat, rest in peace Michael. Einer der letzten ganz großen ist jetzt weg und viel dürfen wir aus unserer musikalischen Wunderlandschaft nicht mehr erwarten.

Für paranoide Verschwörungstheoretiker: Michael Jackson kam ursprünglich vom Titan, dem wohl bekanntesten Mond Jupiters und ist vermutlich auch dorthin wieder zurückgekehrt. Kann ich verstehen, von der Erde hab ich auch langsam die Schnauze voll;)

Es grüßt der Muck von der Sonne hinter der Sonne.

Rocky Horror in der Alten Oper

Posted in Fear & Loathing in Panama, unerklärlich esoterischer hirnfick with tags , , on April 23, 2009 by Marco Weser

Es war ja so geil!

Mein Äffjen schenkte mir zum Geburtstag Karten für die Rocky Horror Show in der Alten Oper in Frankfurt. Mit am Start war mein Studienkollege, der ominöse verstörte Colonel.

In purer Vorfreude wurde schon mittags um 14:30 Uhr eine gute Flasche Whiskey im Zug inhaliert. Gut angeknackst versuchten wir dann, uns showgerecht mit OP-Kleidung zu versehen. Das ganze fühlte sich anfangs ganz gut an, vor allem, da wir als Darsteller weitere Getränke stark vergünstigt bekamen.

Kurz vor der Vorstellung wurden wir doch durch zu viele Männer in Reizwäsche gnadenlos übertroffen. Wir sahen uns folglich gezwungen unsere Hosen auszuziehen und so den Rest der Show zu überdauern.

In der Pause musste demnach der Weg vom Parkett im 2. Stock bis zur Raucherlounge im 6. Stock in Unterhose und Barfuß zurückgelegt werden.

Hammer Darsteller, ausgelassenes Publikum, lustiges Reiswerfen und Wasserspritzen etc. rundeten das ganze ab. Bei diesen Songs und den Stimmen Live kann einem nur einer abgehen;)

Hier nocheinmal für die, die es nicht geschafft haben: Mastermind Richard O’Brien (Riff Raff) mit Timewarp, gefolgt von Frank N. Furter und seinem Traum von transylvanisch transsexueller Exstase:

Star Trek 2009

Posted in Fear & Loathing in Panama, unerklärlich esoterischer hirnfick with tags , on Februar 20, 2009 by Marco Weser

Ui ui ui! Jetzt bin ich aufgeregt! Bin gerade über den Trailer zum neuen Star Trek Film gestolpert. Diesmal geht es wohl um die wilden Jugendjahre an der Starfleet Academy von James T. Kirk, Spock und den anderen Kollegen von der Enterprise! Die Bilder versprechen viel;)

Masters of the Universe – Neuer Film?

Posted in unerklärlich esoterischer hirnfick with tags on Januar 12, 2009 by Marco Weser

Ist es endlich so weit? Gibt es einen neuen „Masters of the Universe“-Film? Ich bin da über einen Trailer gestolpert, der viel erwarten lässt! Das ganze scheint zwar eine Animationsgeschichte zu sein, kommt aber ziemlich dick;)

Hier mal zum reinschnuppern das Video

Das ganze macht schonmal einen ganz anderen Eindruck, als die Verfilmung aus den 80ern mit Dolph Lundgren als He-Man. Der war zwar auch schon klasse (für die damaligen Verhältnisse;)), bedarf aber dringend einer Überarbeitung!

Zum Vergleich hier noch eine Kostprobe des Klassikers:

In freudiger Erwartung verbleibt: der MUCK!

Weihnachten mit den Zeugen Jehovas

Posted in unerklärlich esoterischer hirnfick with tags , on Januar 10, 2009 by Marco Weser

Kinder, ich muss euch etwas kundtun. Zu Weihnachten 2008 geschah es in meinem Wohnzimmer, dass ich sturzbetrunken ein Buch der Zeugen Jehovas in die Finger bekam. Dieses Buch vermachte mir meine Mutter, die es durch folgende Begebenheit in die Finger bekam: Der kleine Muck bekam einst Hausarrest und schmollte in seinem Zimmer, als es an der Haustüre klingelte. Der kleine Muck öffnete die Tür und starrte zwei Gläubige an, die mit ihm über Gott sprechen wollten. Die Zeit war gekommen und ich schickte die Herren und Damen mit einem diabolischen Grinsen zu meinen Eltern ins Wohnzimmer. Das Resultat: 3 Stunden religiöse Erleuchtung, das Buch als Souvenir und endlich wieder Freigang, da ich zu Hause doch zu gefährlich für die Familie bin;)

Erstaunlich ist, dass nach jedem Kapitel in dem Buch Kontrollfragen gestellt werden. Meine Favoriten sind:

Was meint Jesus, wenn er von Sauerteig spricht? (Ich denke ja, Sauerteig)

Wie kommt das Stürmische Wetter auf dem Galiläischen Meer zustande? (Wer jetzt denkt, das hätte etwas mit Gottes Zorn zu tun, falsch, das liegt laut den Zeugen genau wie in der Realität an Hoch- und Tiefdruckgebieten).

Am besten gefallen mir jedoch die illustren Illustrationen! Z.B. Wird Jonas nicht von einem Wal gefressen, sondern von einem riesigen weißen Hai (kein Scheiß!), Jesus spricht von Raumschiffen, Satelliten und von freudigen Familienausflügen in Sichtweite eines Atompilzes.

Ein Beispiel, wie viel Spaß ein Blitzeinschlag und brennende Gebäude machen schonmal vorab, die anderen Bilder liefere ich bei Zeit nach;)

Lustiges Volk, die Zeugen!