Archiv für Äffjen

Mein Äffjen hat den Scotch entdeckt

Posted in Fear & Loathing in Panama with tags , , , on Mai 28, 2009 by Marco Weser

Soso, sonst wird immer gefragt, wie man es schafft, diesen widerlichen Whisky in sich reinzuschütten. Neuerdings ist auch mein Journalisten-Äffjen auf den Geschmack gekommen und erbittet sich zwischendurch mal einen Schluck 12-jährigen Single Malt Scotch.

Wir sind uns noch nicht ganz einig, ob das mit der Berufswahl meines Äffjens zu tun hat, aber als Journalistin trifft sie schonmal keine schlechte Wahl, wenn es um den richtigen Drink geht. Als stolzer Globusbarbesitzer (zugegeben, das Bild meiner Bar habe ich bei meinem Schatz geklaut) muss ich jetzt nicht nur für den eigenen Durst sorgen. Genußmittel gehören auch für den Affen in ausreichender Menge zur Verfügung gestellt.

In ca. einer Stunde kommt der kleine Urwaldbewohner zurück in den Dorfjungel, zurück zu seinem Muck, den kleinen Äffjen und den Kätzjen, die übrigens heute komplett ohne Hoden mal wieder eine Fremde Katze vom Panamarer Staatengebiet vertrieben haben.

Ich bin mir sicher, darauf muss später nochmal angestoßen werden, um die beiden Killer Henry und Floyd ordentlich zu honorieren!

Genug langweilige Lücken gefüllt für heute.

Rocky Horror in der Alten Oper

Posted in Fear & Loathing in Panama, unerklärlich esoterischer hirnfick with tags , , on April 23, 2009 by Marco Weser

Es war ja so geil!

Mein Äffjen schenkte mir zum Geburtstag Karten für die Rocky Horror Show in der Alten Oper in Frankfurt. Mit am Start war mein Studienkollege, der ominöse verstörte Colonel.

In purer Vorfreude wurde schon mittags um 14:30 Uhr eine gute Flasche Whiskey im Zug inhaliert. Gut angeknackst versuchten wir dann, uns showgerecht mit OP-Kleidung zu versehen. Das ganze fühlte sich anfangs ganz gut an, vor allem, da wir als Darsteller weitere Getränke stark vergünstigt bekamen.

Kurz vor der Vorstellung wurden wir doch durch zu viele Männer in Reizwäsche gnadenlos übertroffen. Wir sahen uns folglich gezwungen unsere Hosen auszuziehen und so den Rest der Show zu überdauern.

In der Pause musste demnach der Weg vom Parkett im 2. Stock bis zur Raucherlounge im 6. Stock in Unterhose und Barfuß zurückgelegt werden.

Hammer Darsteller, ausgelassenes Publikum, lustiges Reiswerfen und Wasserspritzen etc. rundeten das ganze ab. Bei diesen Songs und den Stimmen Live kann einem nur einer abgehen;)

Hier nocheinmal für die, die es nicht geschafft haben: Mastermind Richard O’Brien (Riff Raff) mit Timewarp, gefolgt von Frank N. Furter und seinem Traum von transylvanisch transsexueller Exstase:

Das Gartenwunder von Panama

Posted in Fear & Loathing in Panama with tags , on April 12, 2009 by Marco Weser

Es ist einfach unglaublich. Unser Garten im schönen Panama wird immer paradisischer.

Die vier Pfosten, die als Wäschestangen und Teppichklopfgerüst fungierten, sind mittlerweile der Mittelpunkt der gemütlichen Sitzecke neben dem 3m hohen Fliederbusch. Dieser wird von unten schön beleuchtet und ergänzt die gemütliche Atmosphäre der Solarlampen, die sich hier und dort im garten finden.

Umgarnt wird die Ecke mit 2 neuen Blumensetzkästen, in denen sich wohl in Bälde diverse Schlingpflanzen dumm und dusselig wachsen.

Der Nachbarzaun hat schon eine Schilfverkleidung erhalten und wird durch bunte Schlingpflanzen entlang der ganzen Strecke abgerundet. Mein Äffjen hat sich richtig ins Zeug gelegt und daz usogar noch einen Kräutergarten angelegt.

Krönung des ganzen ist selbstredend der alte Heizkessel, der als Feuerstelle des Grillplatzes seine Bestimmung gefunden hat.

Dazu kommen die ganzen bunten Blätter und Blühten, die sich pünktlich zum Frühling zeigen.

Oh, wie schön ist Panama. Und da ist noch jede Menge zu tun…..;)

Ab nach Lissabon!

Posted in Urlaub with tags , , , on März 10, 2009 by Marco Weser

Endlich ist es soweit! die Praxis liegt so gut wie in Trümmern, die Familie ist wieder gekittet und mein Job geht mir auf den Zeiger. Soweit eigentlich echt alles ganz gut, aber morgen wirds echt Zeit für den langersehnten Tapetenwechsel (nicht wörtlich gemeint, sonst kotze ich!).

Morgen gehts mit fürchterlich tollem Wetter für 5 Tage in die Stadt der Sehfahrer: Lissabon im schönen Portugal.

Ich bin so reif für die Insel, das muss einfach gut werden, auch wenn ich mich dafür kurzweilig von meinen beiden knuffigen specknackenkatzen trennen muss! Aber ich hab ja drei Affen dabei, was soll also der Geiz!

Komet Lulin

Posted in astronomie with tags , , on Februar 16, 2009 by Marco Weser

Zur Zeit bewegt sich der Komet Lulin durch unser Sonnensystem. Am 24.02. soll der Komet in die größte Erdannäherung kommen und sogar mit bloßem Auge sichtbar werden. Angeblich soll der komet dabei eine „giftig grüne“ Farbe haben.

Für mich, meinen Affen und ein paar Freunde wird das mal wieder ein Anlass sein, sich warm anzuziehen und sich die Nacht draußen mit den Teleskopen um die Ohren zu schlagen.

Wenn Redshift mich beim berechnen nicht belogen hat, steht Lulin relativ nahe an Saturn, der seine Ringe zur Zeit auf die Kante kippt. Ab ca. 22:15 Uhr sollte der Komet gut sichtbar von Südosten nach Süden wandern (Blick von Frankfurt a.M.)

Ich bin mal gespannt, was sich da so bietet. Vielleicht klappt es sogar, das gute Stück auch mal abzulichten.

Vielen Dank an mein geliebtes Äffjen, dass es mir den tollen Tip gegeben hat!

Renovieren und arbeiten geht nicht gleichzeitig!

Posted in praxis für traditionelle chinesische medizin with tags , , , on Januar 27, 2009 by Marco Weser

Ich werde noch verrückt! Bei der C.A. arbeiten kostet mich gerade ca. 12 Stunden am Tag, und das, wo ich doch amliebsten eine Etage tiefer in meiner Praxis gasgeben würde.

Gestern habe ich mir z.B. extra frei genommen, da der Herr Verputzer sich angesagt hat und auch der Gas-Wasser-Mensch vorbeikommen wollte. Folglich hätte ich schon mit den Schlitzen für die Wasserleitungen anfangen können.Am Ende vom Lied haben mich beide versetzt, dafür bin ich aber der widerlichen Tapete in der Küche um einiges näher gekommen. Die ist schonmal fast runter, dank der Hilfe meines Äffjens und meiner Mom.

Heute habe ich wieder unzählige Stunden im Krankenwagen zugebracht, wärend die Praxis schonmal zu2/5 verputzt worden ist. Ich sitze gerade auf heißen Kohlen! Morgen wird weiterverputzt. Und wer ist den ganzen Tag arbeiten? der Muck! So eine Kacke!

Übrigens gibts ein Video mit einer kleinen Praxisführung, allerdings darf es aus Tonrechtlichen Gründen noch nicht veröffentlicht werden. Aber gut Ding will ja bekanntlich Weile haben!

dududu!

Posted in Fear & Loathing in Panama with tags on Januar 17, 2009 by Marco Weser

Ud! Die Blog-Polizei ist da!

zeltende äffjen?

Stöckchen geworfen! Zeigt uns euer Lieblingskuscheltier!

Die beiden hier im Bild sind unsere beiden Trauäffjen, ohne die unser Leben nicht mehr denkbar wäre. Zwei Könige im Schlafzimmer, eingesetzt von Gottes Gnaden.